Evangelistisch

Gott bleibt derselbe

Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.

Hebräer 13, 8

Wie froh kann man sein, dass die Eigenschaften oder der Charakter Gottes sich nicht verändern. Im Gegensatz zur heutigen schnellebigen Welt, wo viele Dinge nur kurz Bestand haben. Trends kommen und gehen, einige bleiben länger, andere verschwinden nach kurzer Zeit wieder.

Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts, bei dem keine Veränderung ist noch Wechsel von Licht und Finsternis.

Jakobus 1, 17

Die Angebote heutzutage sind derart vielfältig, sodass man sich manchmal kaum mehr entscheiden kann, woran man eigentlich festhalten will. Doch in Gott gibt es ein Fundament, welches die Zeit überdauert. Es steht selbst in den grössten Katastrophen fest. Gott gibt keine Garantie, dass das irdische Leben immer nach den eigenen besten Wünschen ausfällt; doch gibt er einem Halt in allem, was auch geschieht. Seine Verheissungen sind gross und mächtig.

Und siehe, ich (Jesus) bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Matthäus 28, 20

Er hilft auch, die eigene Perspektive auf die ewige Welt auszurichten, sodass man Befreiung von der zeitweisen Schwere dieses Lebens erfährt. Was wenn es diese ewige Welt gar nicht gäbe, von der die Bibel spricht? Dann ginge vielleicht irgendwann ein Mythos zu Ende. Doch was, wenn es sie gibt? Dann ist es an der Zeit aufzuwachen und zu erkennen, was wirklich wichtig ist.