Evangelistisch

Nur fünf Minuten

Lieber Leser, schenke mir nur fünf Minuten,

denn ich muss Dir die wichtigeste Sache der Welt sagen.

Hörst Du, wie es auf der Welt zugeht?

Überschwemmungen, Erdbeben, Hungersnöte, Kriege, darunter der erste und der zweite Weltkrieg. Beinahe 80 Mio. Tote allein durch diese beiden Kriege!

Eine wahrhaft düstere Zeit, wenn man dann auch noch bedenkt, dass die Tiere des Meeres und die Wälder auch nicht besser dran sind, auch sie sterben langsam.

Dann wären da auch noch die zwischenmenschlichen Beziehungen; die Menschen haben zunehmends mehr Probleme zusammenzuleben. Die Scheidungsraten sind enorm. Doch wie wollen wir leben ohne intakte Beziehungen? Auf jeden Fall merken wir, dass es nicht so weitergehen kann.

Die Menschen suchen Hilfe. Die Kartenleger und Wahrsager haben Hochbetrieb! Alle spüren, dass es so nicht mehr lange dauert. Ich glaube, bis hierhin sind wir uns einig. Dazu braucht es keinen grossen Glauben. Wir brauchen nur zu schauen, was vor unseren Augen abläuft, die Zeitung zu lesen oder den Fernseher einzuschalten.

Doch wusstest Du, lieber Leser, dass die Bibel im Neuen Testament genau von dieser Zeit spricht? Sie nennt es auch End-Zeit. Es ist doch erstaunlich, wie dieses Buch präzise von dieser unserer Zeit berichtet. Dies alles wird sehr genau beschrieben im Matthäus Kapitel 24.

Nun, wenn es bis zum heutigen Tag eintrifft, was wird dann mit dem jüngsten Tag sein? Ich bin zutiefst überzeugt, dass dann auch der Rest stimmt.

Die Bibel spricht davon, dass wir eines Tages vor Gottes Thron stehen werden. Ja, dass wir einmal Rechenschaft ablegen müssen; Rechenschaft über unser gesamtes Leben, ja sogar über jeden noch so geheimen Gedanken. Und weisst Du, lieber Leser, gemessen werden wir nicht daran, wie wir das wollen, sondern nach den Geboten Gottes. Und seien wir doch mal ganz ehrlich; keiner von uns ist ohne Fehler und Schwächen, oder? Da wir es mit Gottes Ansprüchen zu tun haben, sehen wir alle und alles in einem anderen Licht! Doch Gottes Ansprüche sind so hoch, dass keiner sie aus eigener Kraft immer erfüllen könnte.

Da wir es aber mit einem liebenden Gott zu tun haben, hat ER in seiner Liebe für eine Lösung gesorgt. Ja, der Mann am Kreuz ist Gottes Antwort für all unser Versagen! Schon vor 2000 Jahren hat Jesus Christus alle Bedingungen erfüllt! Er hat mit seinem Leben für Dich und mich jede Forderung erfüllt. Darum brauchen wir uns nicht mehr zu sorgen, wie wir vor dem Schöpfer des Universums dastehen. In Jesus Christus haben wir einen treuen, liebevollen und sanften Erlöser.

So heisst es in der Heiligen Schrift: „Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er (Gott) Macht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.“ Joh. 1, 12

Nun möchte ich Dich Leser bitten, nimm Jesus in Dein Herzen auf, damit Du Frieden mit dem Vater schliessen kannst. Er wartet schon so lange auf Dich, weil er Dich so sehr liebt. Weisst Du, dazu braucht es nicht viel. Ein kleines, aber ehrliches Gebet reicht dazu! Bitte Jesus Christus, Dir alle Schuld zu vergeben, in Dein Leben zu kommen und Dein Erlöser zu werden. Und glaube mir, er wird Dich erhören.

Ich kann Dich nur ermutigen, Dich auf das „Abenteuer“ Jesus einzulassen; und es werden Dinge in Deinem Leben entstehen, von denen Du nicht einmal wusstest, dass es sie gibt. Ja, ich verspreche Dir nicht zu viel, im Gegenteil: Es wird ein Abenteuer werden, das Du nie für möglich gehalten hättest.

Noch etwas zum Schluss: Versuche es mit Jesus und Du wirst etwas so Einzigartiges erleben, so einzigartig wie Du selbst es bist! Und Du wirst den lebendigen Gott kennenlernen. Jesus sagt: Wer mich sieht, sieht den Vater! Und keiner kommt zum Vater denn durch mich.

Also vielleicht versuchst Du es einmal mit Jesus; denn etwas verlieren kannst Du nicht – nur gewinnen!